Die Alltagszahl

Die Alltagszahl errechnet sich aus dem Geburtsdatum und dem Sternzeichen. Sie gibt Auskunft darüber, wie der Alltag und die tägliche Routine angegangen und bewältigt wird.

 

Aura-Soma

Aura-Soma ist eine ganzheitliche Seelentherapie, in der sich die heilenden Schwingungen von Farben, Kristallen und natürlichen Düften mit dem Licht verbinden, um Körper, Geist und Seele des Menschen zu harmonisieren. Dieses uralte Heilwissen wurde von Vicky Wall wiederentdeckt. Sie entwickelte durch Kommunikation mit höheren Ebenen die wunderschönen farbigen Equilibrium Öle für den Körper, die duftenden Pomander zum Schutz der Aura und die Meister-Essenzen zur Unterstützung der seelischen Entwicklung, denn letztendliches Ziel von Aura-Soma ist ein behutsames Hinführen zu Selbsterkenntnis und geistigem Wachstum.

Die für Sie passenden Equilibrium-Flaschen werden aus Ihrem Geburtsdatum errechnet. Die erste Flasche wird als „Potentialflasche“ bezeichnet, die zweite als „Helferflasche“. Die „Potentialflasche“ spiegelt das wieder, was wir in dieses Leben als Anlage mitgebracht haben und in diesem Leben verwirklichen möchten. Die „Helferflasche“ beinhaltet ein Lebensthema und kann in schwierigen Situationen dazu beitragen, zu sich selbst zurück zu finden.

 

Die Ausdrucksebenen

Die Ausdrucksebenen geben an, wie ein Mensch auf den vier Bewusstseinsebenen Körper, Gefühl, Geist und Intuition reagiert und agiert. Diese Aufschlüsselung ist besonders dann interessant, wenn man feststellen will, worin die Berufung eines Menschen liegt und welcher Partner oder welcher Beruf zu diesem Menschen passt.

Die Ausdrucksebenen ergeben sich aus der Einteilung der Buchstaben in 4 Gruppen, die dann Auskunft geben über die Grundtendenzen des Charakters auf intellektueller oder geistiger Ebene, auf der Gefühlsebene, auf der körperlichen Ebene und auf der intuitiven oder spirituellen Ebene.

 

Chakra 

Die Chakras oder Chakren (Sanskrit »Räder«) sind Energiewirbel im Menschen, welche die kosmische Energie aufnehmen, bündeln und weiterleiten. Man kann sie auch als Schwingungskörper bezeichnen, die einen in Zahlen ausdrückbaren Schwingungsrhythmus haben. Bildlich werden diese Energiezentren in den östlichen Weisheitslehren als Lotosblüten dargestellt, auf die sämtliche Laute des Sanskrit-Alphabets verteilt sind. Offenbar war schon den alten Indern bekannt, dass diese Zentren durch die von den Buchstaben ausgehenden Schwingungen beeinflusst werden können.

 

Das magische Quadrat

Das magische Quadrat zeigt anschaulich auf einen Blick an, welche Zahlen wie oft in Ihrem Namen vorhanden sind und welche Zahlen ggf. fehlen. Je öfter eine bestimmte Zahl vorkommt, umso mehr muss die Tendenz dieser Zahl mit bewertet werden, auch wenn diese Zahl in den anderen Berechnungsergebnissen nicht vorkommt. Die Zahl oder die Zahlen, die am häufigsten vorkommen, werden im magischen Quadrat innerhalb eines grünen Kreises dargestellt. Zahlen die nicht im Namen vorkommen, werden rot durchstrichen dargestellt. Fehlende Zahlen stehen für Lebenslektionen, die noch nicht gelernt wurden. Die Auswertungen dazu finden sich unter "Karmische Lektionen".

 

Erster Vokal des Vornamens 

Der erste Vokal eines Vornamens kennzeichnet den emotionellen Impuls des Nameninhabers, seine Einstellung und wie er reagiert, das heißt, wie er vermutlich denken und handeln wird.

 

Das Geburtsdatumsraster

Eine von vielen Methoden, ein Geburtsdatum numerologisch zu deuten, ist das Geburtsdatumsraster. Bei dieser Methode wird jede Ziffer des Geburtsdatums so oft in ein bestimmtes Raster eingetragen wie sie vorhanden ist. Die Ziffer 0 wird dabei ignoriert. Alle anderen Ziffern von 1 - 9 werden jedoch in ihre jeweiligen Felder eingetragen. Die Ziffern 3, 6 und neun, die in der oberen Zeile des Rasters ihren Platz haben, stehen für Begriffe wie Bewusstsein, Phantasie, schöpferische Ideen, Denken. Die Ziffern 2, 5 und 8 in der mittleren Zeile haben mit Gefühlen wie Liebe, Hass, Angst, Sehnsucht, Schmerz zu tun. Die Ziffern 1, 4 und 7 stehen für praktisches Handeln, Organisation, Lernen.

Diese Methode der Analyse soll auf Pythagoras zurückgehen, der ein System von 16 Pfeilen verwendete, um ein Geburtsdatum zu interpretieren. Er war der Meinung, wenn eine horizontale, vertikale oder diagonale Linie des Geburtsdatumsrasters vollständig ist (also alle Ziffern einer solchen Linie vorhanden sind), dass dies auf besondere Charakterstärke hindeute. Bleibt eine Linie jedoch leer, lässt dies auf charakterliche Mängel schließen. Vollständige Linien werden im Geburtsdatumsraster durch grüne Pfeile gekennzeichnet, leere Linien durch rote Pfeile.

 

Das Gewohnheitszahl

Die Gewohnheitszahl zeigt Verhaltensmuster an, die man im Allgemeinen als negativ bezeichnen kann. Sie definiert den Bereich Ihrer Persönlichkeit, an dem Sie arbeiten sollten. Die Gewohnheitszahl errechnet sich aus der Zahl der Buchstaben Ihres vollständigen Geburtsnamens.

 

Die Glückszahlen

Alle Tage und Zahlen, die selbst oder deren Quersumme der Schicksalszahl entsprechen, sind Glückstage oder Glückszahlen.

 

Die Herausforderungen

Ihre Herausforderungen zeigen an, welche Schwächen Sie besitzen und wie Sie die sich daraus ergebenden Hindernisse überwinden können. Die Herausforderungen errechnen sich aus dem Geburtsdatum und wechseln im Lauf des Lebens viermal.

 

Die Höhepunkte

Ihre Höhepunkte zeigen an, welchen Prüfungen Sie sich in Ihrem Leben zu unterziehen haben. Der Höhepunkt, unter dem Sie sich gerade befinden, zeigt Ihnen die Richtung, in die Sie gehen sollten. Er kann nicht nur Gelegenheiten anzeigen, sondern auch Hindernisse, deren Sinn sich nicht gleich erschließt, die sich aber im Nachhinein als wichtig und als Möglichkeit erweisen, an ihnen zu wachsen. Die Höhepunkte errechnen sich aus dem Geburtsdatum und wechseln im Laufe des Lebens viermal.

 

Die karmische Akkumulationszahl

Die karmische Akkumulationszahl ergibt sich aus der Addition der im Namen fehlenden Zahlen. Sie bringt häufig viele Aspekte früherer Persönlichkeiten zum Vorschein. Manche davon sind immer noch in Ihrem Bewusstsein vorhanden und scheinen bisweilen in Ihrer jetzigen Persönlichkeit durch. Durch bewusstes Erkennen dieser Eigenschaften kann man die negativen Aspekte in positive umwandeln und sie im jetzigen Leben nutzen, um zu größerer Entfaltung zu gelangen und ein erfüllteres Leben zu genießen.

  

Die karmische Lektion

Jede Zahl, die in Ihrem Namen fehlt, bedeutet eine karmische Lektion, die nicht gelernt wurde. In diesem Leben wird Ihnen nun die Gelegenheit dazu geboten, diese Situation zu ändern und einen Ausgleich zu schaffen.

Die Erläuterungen unter dem Punkt »aktiv« weisen darauf hin, dass Sie in dem von der Zahl symbolisierten Bereich zu weit gegangen sind, während der Abschnitt »passiv« darauf hinweist, dass der Sinn dieser Lektion in einem oder mehreren früheren Leben wahrscheinlich nicht erkannt wurde oder nicht erkannt werden wollte. Lesen Sie bitte jeweils beide Abschnitte durch. Ihre innere Stimme wird Ihnen sagen, was auf Sie zutrifft.

 

Die Konsonantenzahl

Die Konsonantzahl zeigt an, wie Sie anderen erscheinen, jedoch nicht unbedingt, wie Sie in Wirklichkeit sind. Sie zeigt ebenfalls an, was die Menschen aufgrund des Bildes, das sie von Ihnen haben, von Ihnen erwarten. Die Konsonantzahl errechnet sich aus den Konsonanten Ihres Namens.

 

Der Lebebsplan

Der Lebensplan macht es möglich, die Erfahrungen zu ermitteln, die Sie in Ihrem Leben machen werden. Er wird durch das Dreieck der drei Teile des Geistes (Verstand, Seele, Geist) gebildet, das dem Quadrat aus physischem Körper und Materie hinzugefügt wird.

 

Die Machtzahl

Die Machtzahl wird aus der Summe der Schicksals- und der Gesamtnamenszahl gebildet. Andere Bezeichnungen sind Lebenszielzahl, Lebensmittezahl oder Außenweltzahl. Das Lebensziel ist durch das Geburtsdatum vorgegeben. Die Namenszahl zeigt, welche Möglichkeiten in der betreffenden Person stecken, dieses Lebensziel zu erreichen. Die Machtzahl ist eine wichtige Orientierungshilfe bei Lebensentscheidungen.

 

Die Mittelnamenzahl

Die Mittelnamenszahl errechnet sich aus dem normalerweise nicht als Rufnamen benutzten Mittelnamen. Wie auch die karmische Akkumulationszahl kann die Mittelnamenszahl den Wert 0 annehmen, nämlich immer dann, wenn kein Mittelname vorhanden ist. In diesem Fall kann aber auch ein eventuell vorhandener Kosename als Mittelname benutzt werden. Die Mittelnamenszahl weist auf die soziale Grundeinstellung eines Menschen hin. Dies gilt auch dann, wenn kein Mittelname oder Kosename vorhanden ist.

 

Die Monogrammzahl

Die Monogramm-Nummer, auch Balance-Nummer genannt, stellt einen Extraeinfluss dar, ähnlich dem Salz, das zwar sparsam gebraucht wird, aber einer Speise erst ihren charakteristischen Geschmack gibt. Sie wird, wie der Name schon sagt, aus den Anfangsbuchstaben des Namens errechnet und kann einen stabilisierenden Einfluss darstellen.

 

Die Nachnamenzahl

Die Nachnamenszahl errechnet sich aus dem tatsächlich geführten Nachnamen. Wenn eine Frau z.B. ihren Mädchennamen zum Bestandteil ihres Nachnamens macht, wird also dieser Doppelname gewertet. Die Nachnamenszahl gibt Auskunft über die Pflichtauffassung des Namensträgers, darüber ob - und wenn: wie? - jemand in der Lage oder Willens ist, seine persönlichen Bedürfnisse wegen der Erfüllung von Pflichten zurückzustellen.

 

Das Namensraster

Ein Name kann, wie ein Geburtsdatum, nach einem Raster analysiert werden und so weitere Aspekte seines Einflusses auf die Entwicklung des Charakters eines Menschen aufzeigen. Diese Aspekte sind eine große Hilfe bei der Einschätzung einer Persönlichkeit. Das Namensraster ist genauso aufgebaut wie das Geburtstagsraster, wobei der numerische Wert eines jeden Buchstabens so oft eingetragen wird wie er vorhanden ist.

 

Die Namenszahl

Die Namenszahl (errechnet aus Ihrem vollständigen Namen) wertet aus, was die Person aus den durch die Schicksalszahl festgelegten Anlagen und Grundtendenzen entwickelt hat. Die Namenszahl zeigt den Weg auf, den Sie zu gehen haben, was Sie erreichen sollten. Durch Namensänderungen können Sie zwar etwas variieren, das Schicksal des Geburtsnamens ist jedoch immer die der Veränderung übergeordnete Kraft, die in Ihrem Streben nach Ausdruck bis zum Ende Ihres Lebens nicht nachlassen wird.

 

Das persönliche Jahr

Die Zahlen Ihres persönliches Jahres, Ihres persönlichen Monats und Ihres persönlichen Tages geben an, welche Art von Arbeit sie tun sollten, um in Ihrer Entwicklung bestmöglich voranzuschreiten, Ihre Erfahrungen möglichst gut zu nutzen und so zu Harmonie und zu zufriedenstellenden Resultaten zu gelangen.

Das persönliche Jahr fällt zeitlich nicht mit dem Kalenderjahr zusammen, sondern es beginnt mit dem Geburtstag und endet am nächsten Geburtstag. Beispiel: Jemand ist am 14.05.1969 geboren. Sein persönliches Jahr beginnt also im Jahr 2000 am 14.05.2000 und endet am 13.05.2001. Am 14.05.2001 beginnt das nächste persönliche Jahr.

Der persönliche Monat bzw. der persönliche Tag beziehen sich immer auf den Kalendermonat bzw. den Kalendertag.

 

Der persönliche Monat 

Die Zahlen Ihres persönliches Jahres, Ihres persönlichen Monats und Ihres persönlichen Tages geben an, welche Art von Arbeit sie tun sollten, um in Ihrer Entwicklung bestmöglich voranzuschreiten, Ihre Erfahrungen möglichst gut zu nutzen und so zu Harmonie und zu zufriedenstellenden Resultaten zu gelangen.

Das persönliche Jahr fällt zeitlich nicht mit dem Kalenderjahr zusammen, sondern es beginnt mit dem Geburtstag und endet am nächsten Geburtstag. Beispiel: Jemand ist am 14.05.1969 geboren. Sein persönliches Jahr beginnt also im Jahr 2000 am 14.05.2000 und endet am 13.05.2001. Am 14.05.2001 beginnt das nächste persönliche Jahr.

Der persönliche Monat bzw. der persönliche Tag beziehen sich immer auf den Kalendermonat bzw. den Kalendertag.

 

Der persönliche Tag

Wenn die Schicksalszahl einen gewissen Einfluss auf Ihr Leben ausüben kann, so doch nur, weil der Tag, an dem Sie geboren sind, gewisse Schwingungen hat. Solche Schwingungen hat natürlich nicht nur der Tag, an dem Sie geboren sind, sondern jeder Tag. Deshalb kann man jeden einzelnen Tag numerologisch analysieren, um festzustellen, wofür er besonders geeignet ist.

 

Die Schicksalszahl

Die Schicksalszahl errechnet sich aus dem Geburtsdatum und legt die genetischen Anlagen und Grundtendenzen der Persönlichkeit fest. Da sie auf dem Geburtsdatum beruht, bleibt sie für eine bestimmte Person immer gleich, im Gegensatz zur Namenszahl, die durch Änderung des Namens geändert werden kann.

 

Die Talentzahl

Die Talentzahl errechnet sich aus der Quersumme des Monats und des Jahres der Geburt. Sie gibt Auskunft über die Talente eines Menschen, sein Selbstwertgefühl und über die Einstellung zu materiellen Dingen.

 

Temporäre Schwingungen

Die Zahlen des universellen Jahres, des universellen Monats und des universellen Tags geben die Art der Ereignisse an, die Sie in der Welt vor sich gehen sehen können. Diese Zahlen gelten für jeden gleichermaßen, während die Zahlen des persönlichen Jahres, des persönlichen Monats oder des persönlichen Tages die betreffende Person individuell betreffen.

 

Das universelle Jahr

Die Zahlen des universellen Jahres, des universellen Monats und des universellen Tags geben die Art der Ereignisse an, die Sie in der Welt vor sich gehen sehen können. Diese Zahlen gelten für jeden gleichermaßen, während die Zahlen des persönlichen Jahres, des persönlichen Monats oder des persönlichen Tages die betreffende Person individuell betreffen.

 

Der universelle Monat

Die Zahlen des universellen Jahres, des universellen Monats und des universellen Tags geben die Art der Ereignisse an, die Sie in der Welt vor sich gehen sehen können. Diese Zahlen gelten für jeden gleichermaßen, während die Zahlen des persönlichen Jahres, des persönlichen Monats oder des persönlichen Tages die betreffende Person individuell betreffen. 

 

Der universelle Tag

Wenn die Schicksalszahl einen gewissen Einfluss auf Ihr Leben ausüben kann, so doch nur, weil der Tag, an dem Sie geboren sind, gewisse Schwingungen hat. Solche Schwingungen hat natürlich nicht nur der Tag, an dem Sie geboren sind, sondern jeder Tag. Deshalb kann man jeden einzelnen Tag numerologisch analysieren, um festzustellen, wofür er besonders geeignet ist.

 

Die Vokalzahl

Die Vokalzahl, auch Seelenzahl genannt, steht für Ihre wahre Persönlichkeit, der Teil von Ihnen, der nur Ihnen selbst bekannt ist. Dieser Teil Ihrer Persönlichkeit wird außer von Ihnen nur von wenigen anderen Menschen, die Sie gut kennen, gesehen. Die Vokalzahl errechnet sich aus den Vokalen Ihres Namens.

 

Die Vornamenszahl

Die Vornamenszahl errechnet sich aus dem offiziellen Vor- oder Rufnamen. Die Betonung liegt auf "offiziell". Gemeint ist der Vor- bzw. Rufname. der im Ausweis steht, also genau der Name, der in der Geburtsurkunde oder dem Taufschein als Rufname unterstrichen ist. Die Vornamenszahl gibt Auskunft über die kreative Grundrichtung eines Menschen, das heißt in welcher Richtung und wie dieser Mensch sich kreativ betätigt (falls er es überhaupt tut) oder betätigen sollte.

 

Die Persönlichkeitskarte, Wesenskarte & Wachstumskarte

Die Berechnung Ihrer persönlichen Tarot-Karte ergibt sich aus der Quersumme Ihres Geburtsdatums. Die Wesenskarte errechnet sich aus der Quersumme Ihrer Persönlichkeitskarte. Die Wachstumskarte ist die Quersumme Ihres Geburtstages, Geburtsmonats und der jeweiligen Jahreszahl.

Die Persönlichkeitskarte zeigt Ihre Außenwirkung, die Wesenskarte gibt Aufschluss über Ihr Wesen und die Wachstumskarte zeigt die Thematik des jeweiligen Lebensjahres an.


< >